Das aktuelle WB-Gspröch

Barriere touchiert in Wolhusen Lastwagen und blockiert Strasse

Eine blockierte Barriere hat am Mittwoch in Wolhusen für drei Stunden den Strassenverkehr lahmgelegt. Zuvor war ein Lastwagen auf dem Bahnübergang stehen geblieben und wurde von der sich senkenden Schranke touchiert.

Auf der BLS-Strecke bei Wolhusen sorgte eine blockierte Barriere für Verkehrsbehinderungen. (Symbolbild)
KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
 

--------------------------------------------------------

Um 10.29 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass sich die Barriere an der Menznauerstrasse im Bereich des Restaurants Rebstock nicht mehr öffnete. Damit war die Strasse zwischen Wolhusen und Menznau unterbrochen.

Die ausgerückte Patrouille habe die Barriere öffnen können, sagte ein Sprecher der Luzerner Polizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Der Verkehrsdienst habe daraufhin den Verkehr wechselseitig geführt. Spezialisten des Bahnbetreibers BLS hätten den technischen Defekt beheben können.

Nachträglich hat eine Frau der Polizei gemeldet, dass vermutlich ein Lastwagen für die Blockade verantwortlich sei, wie es weiter hiess. Sie konnte das Nummernschild des ausländischen Fahrzeugs angeben, worauf die Polizei den Lenker ausfindig machen und anhalten konnte.

Gemäss den Angaben des Chauffeurs musste er aufgrund von stockendem Verkehr anhalten, als sich die Barriere schloss. Diese touchierte die Führerkabine und öffnete sich anschliessend wieder, sodass der Lastwagenfahrern ein Stück zurücksetzen konnte. Die Barriere schloss sich und öffnete sich nicht mehr.

Die Züge der BLS konnten zwar verkehren, es kam aber zu Verspätungen Im Mittagsverkehr auf der Strasse kam es zu grossen Behinderungen. sda

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.