Kantonsspital verschärft Besuchsverbot

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) verschärft das bereits Mitte März eingeführte generelle Besuchsverbot: Partner von gebärenden Frauen dürfen sich ab sofort nur noch für die Geburt im Spital aufhalten. Im Kinderspital ist neu nur noch eine Begleitperson zugelassen
Foto Keystone/Gaetan Bally

Diese Massnahme ergreift das LUKS, um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu minimieren und eine grösstmögliche Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter zu gewährleisten, wie es am Montag mitteilte.

Bei Schwangerschaftskontrollen sind Partner als Begleitung nicht mehr zugelassen und bis auf Weiteres könnten auch keine Familienzimmer zur Verfügung gestellt werden. sda

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.