Arbeitslosenkasse leistet Wochenendschichten

Im Kanton Luzern sind im Zusammenhang mit der Corona-Krise bislang gegen 2000 Gesuche um Kurzarbeitsentschädigung eingegangen. Um diese rasch zu bearbeiten, leistet die Arbeitslosenkasse des Kantons Luzern Wochenendschichten.
Die Wirtschaft steht still, die Zahl der Gesuche um eine Kurzarbeitsentschädigung schnellt in die Höhe. (Foto Keystone/Flüeler

Bis am Freitag 11 Uhr wurden im Kanton Luzern im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie 1117 Gesuche um Kurzarbeitsentschädigung gestellt, wie die zuständige Behörde Was Wirtschaft Arbeit Soziales mitteilte. Dazu kommen einige Hundert, die noch nicht erfasst werden konnten. Gesamthaft dürften es gegen 2000 Gesuche sein.

Ziel sei es, dass sämtliche Gesuche zur Kurzarbeitsentschädigung bis Ende Woche bearbeitet und entschieden seien, heisst es in der Mitteilung. Es sei deswegen für einen Teil der Mitarbeitenden der Arbeitslosenkasse ein Wochenendeinsatz angeordnet worden. Zudem hätten 14 Mitarbeitende ihr Pensum von 20 auf 100 Prozent erhöht. sda

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.