Über ein Drittel mehr Gewässerverschmutzungen

Foto LuPol
Im vergangenen Jahr sind der Luzerner Polizei insgesamt 83 Fälle von Gewässerverschmutzungen gemeldet worden. Das sind 34 Prozent mehr als im Vorjahr. Zugenommen haben vor allem die durch Industrie und Gewerbe verursachten Verschmutzungen.

Die von der Landwirtschaft verursachten Vorfälle seien wie schon im Vorjahr zurückgegangen, teilte die Luzerner Staatskanzlei am Montag mit. Insgesamt waren es deren 20 (Vorjahr: 22). In 23 (18) Fällen waren Industrie- und Gewerbebetriebe Auslöser der Verschmutzungen.

Insgesamt hatten 12 (13) Vorfälle ein Fischsterben zur Folge. In 19 Fällen konnten Ursache und Verursacher nicht ermittelt werden. (sda)

Mehr im WB vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.