Über das Erbe der 68er debattiert

Zwei debattierfreudige Politiker: Alt SP-Nationalrat Andi Gross (links) und CVP-Präsident Gerhard Pfister (rechts). Foto zvg

«50 Jahre 68er-Bewegung: Was ist geblieben?» Zu diesem Thema lud die CVP Kanton Luzern zum diesjährigen politischen Aschermittwoch ins Entlebuch. Dabei kreuzten zwei debattierfreudige Politiker mit unterschiedlichen Weltanschauungen die Klingen.

Rund 150 Besucherinnen und Besucher fanden den Weg in den Saal des Hotels Kreuz in Schüpfheim. Erstmals unter der Leitung der neuen Präsidentin des Vereins «Politischer Aschermittwoch im Entlebuch», Jeannette Riedweg-Lötscher, bot der Anlass interessante Referate über das Thema «68er-Bewegung».

Darauf sorgten alt SP-Nationalrat Andi Gross und der Präsident der CVP Schweiz, Nationalrat Gerhard Pfister, für eine lebhafte Diskussion mit pointierten Aussagen.

 

Mehr im WB vom Freitag.

 

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.