Das aktuelle WB-Gspröch

Kein Geld für Kasernenneubau der Schweizergarde

Der Kanton Luzern unterstützt den Bau der neuen Kaserne der Schweizergarde im Vatikan nicht. Die Stimmberechtigten lehnen den von Freidenkern, SP, Grünen und Grünliberalen bekämpften Kredit über 400'000 Franken ab.

Die Schweizergarde im Vatikan soll ein neues Zuhause erhalten - dessen Finanzierung stösst in der Schweiz teilweise auf Kritik. (Archivbild)
KEYSTONE/EPA ANSA
 

Nur 28 Prozent der Stimmenden legten ein Ja in die Urne.  Überraschend gross war damit die Mehrheit der Stimmenden gegen die "Vatikan-Spende". Ihrer Meinung nach geht es nicht an, dass der Kanton Luzern nach vielen Jahren des Sparens einen Bau mitfinanziert, den der vermögende Kirchenstaat selbst zahlen könnte. Auch die konservative Politik des Vatikans gegenüber der Homosexualität und Abtreibungen sowie die vielen Austritte aus der katholischen Kirche dürften zum Nein beigetragen haben.  sda

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.