WB-Gspröch

Schlossbesitzer will alte Erbregel aufheben lassen

Weil der Eigentümer von Schloss Castelen in der Luzerner Gemeinde Alberswil keine männlichen Nachkommen hat, will er die seit 1680 geltende Erbfolgeregel, das sogenannte Fideikommiss der Familie von Sonnenberg, aufheben. Dieses sieht vor, ein Vermögen ungeteilt dem erstgeboren Sohn zu übertragen.

 

Ziel der althergebrachten Fideikommisse ist es, die übliche Erbfolge auszuschalten, um Besitztümer vor der Zersplittung zu bewahren. Neue Fideikommisse sind in der Schweiz bereits sei über hundert Jahren verboten, da sie gegen Gleichstellung und geltendes Erbrecht verstossen.

Weiterlesen? Werden Sie jetzt «Böttu» Abonnent!