Selbstunfall auf der Stockistrasse

Am Samstagabend ereignete sich auf der Stockistrasse ein Selbstunfall. Auch die Feuerwehr Willisau stand im Einsatz.

Das Unfallauto, das auf der Stocki von der Strasse abgekommen ist. Foto LuPol
 

Der Unfall ereignete sich am Samstag, 11. Mai, nach 21 Uhr, auf der Stockistrasse in Willisau. Eine 20-jährige Frau kam, aus bisher ungeklärten Gründen, mit dem Auto von der Strasse ab und durchbrach damit eine Hecke. Das Auto überschlug sich und landete auf dem Dach. Die Fahrerin und ihre Beifahrerin wurden vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in ein Spital gebracht. Der Gesamtsachschaden liegt bei 15 000 Franken. Im Einsatz stand die Feuerwehr Willisau. Die Unfallursache wird von der Luzerner Polizei abgeklärt.
 

Schafe auf die Geleise gelaufen

Auch in Sursee, Luzern, und Escholzmatt-Marbach, Ortsteil Wiggen, kam es am Wochenende zu Unfällen. Mehrere Personen wurden verletzt. In Rothenburg wurden zudem fünf Schafe von einem Zug erfasst. Die Tiere waren zuvor von einer umzäunten Weide ausgebrochen und auf die Geleise gelaufen. Drei Schafe wurden tödlich verletzt – zwei weitere Schafe wurden schwer verletzt und mussten erlöst werden.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.