WB-Gspröch

Karnöffelzunft sagt Fasnachtsanlässe ab

Jetzt ist definitiv: Aufgrund der Corona-Pandemie sagt auch die Karnöffelzunft sämtliche Fasnachtsanlässe ab. «Es ist nicht sinnvoll und unverantwortbar, grössere Veranstaltungen durchzuführen», sagt Bruno Bühler, Präsident der Karnöffelzunft.

Städtlifasnacht 2020. Fasnachtsveranstaltungen mit solchen Menschenmassen sind 2021 nicht durchführbar. Foto WB-Archiv

Der neunköpfige Zunftrat hat an einer ausserordentlichen Sitzung den Beschluss gefasst, die in der Regel von der Karnöffelzunft Willisau organisierten Fasnachtsanlässe 2021 nicht durchzuführen. So finden unter anderem die Fasnachtseröffnung, die Städtlifasnacht oder der Sprüchliabend nicht statt (siehe Kasten am Ende des Textes «Abgesagt sind…»). Dies geht aus einer am Donnerstag versandten Medienmitteilung hervor. Zuvor hat der Zunftrat bereits am Mittwochabend seine Mitglieder, die Willisauer Fasnachtsgruppen und die regelmässigen Formationen des Sprüchliabends als Erste informiert. «Wir bedauern den Entscheid, er tut weh», sagt Bruno Bühler, Präsident der Karnöffelzunft, auf WB-Nachfrage. «Doch angesichts der aktuellen Lage und der unsicheren Perspektiven im Zusammenhang mit der Pandemie erachtet es die Zunft als nicht sinnvoll und unverantwortbar, grössere Fasnachtsanlässe durchzuführen.»

Die Gesundheit geht vor.
Stephan Kneubühler
Meister der Karnöffelzunft Willisau

Der Zunftrat habe seinen Entscheid einstimmig gefällt. Dies in Übereinstimmung mit dem amtierenden Zunftmeister Stephan Kneubühler. Dieser hält fest: «Die Gesundheit geht vor! Mit den vorgegebenen Sicherheitsmassnahmen sind diese Veranstaltungen nicht durchführbar.» Wegen der fehlenden Planungssicherheit mache es auch wenig Sinn, den Entscheid
hinauszuzögern. «Denn all unsere Veranstaltungen erfordern einen hohen Organisationsaufwand», gibt Zunftmeister Kneubühler zu bedenken. Er dankt der Bevölkerung im Namen der Zunft für ihr Verständnis. 

Ob 2022 ein neuer Zunftmeister oder der jetzige das Zepter schwingen wird, ist derzeit noch unklar. «Die Meisterfrage ist jetzt sekundär», sagt Stephan Kneubühler gegenüber dem WB. «Weit wichtiger ist, dass die Pandemie möglichst schnell hinter uns liegt und wir uns nach der Zwangspause hoffentlich auf eine umso unbeschwertere und fröhlichere Fasnacht 2022 freuen dürfen.»

Norbert Bossart

Abgesagt sind…

Die Karnöffelzunft Willisau hat aufgrund der Corona-Pandemie folgende Fasnachtsanlässe definitiv abgesagt:

> Fasnachtseröffnung vom 8. Januar 2021

> Städtlifasnacht vom 7. Februar 2021

> Tagwache, Kinderumzug und Rathausball vom Schmutzigen Donnerstag, 11. Februar 2021

> Sprüchliabend vom Güdismontag, 15. Februar 2021

> Fasnachtsverbrennung vom Güdisdienstag, 16. Februar 2021

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.