Kreisel durch grösseren ersetzen

Der Grundmatt-Kreisel. Foto Norbert Bossart

Der Kanton will das Stauproblem an der Ettiswilerstrasse entschärfen. Der WB stellt das Projekt vor, über das der Kantonsrat  abstimmt.

 

Nächste Woche befindet das Kantonsparlament über einen 6,64-Millionen-Sonderkredit. An der Ettiswilerstrasse sind bauliche Veränderungen geplant, die das Stauproblem entschärfen sollen. Der heutige 28-Meter-Kreisel Grundmatt soll durch einen neuen, vierarmigen Kreisel mit einem Durchmesser von 38 Metern ersetzt werden. Zudem sind ein Bypass für den Verkehr von Ettiswil/Schötz in Richtung Willis-au Zentrum/Bahnübergang und eine Busspur geplant. Gegen die Projektbewilligung sind noch Beschwerden beim Kantonsgericht hängig. Einsprecher bemängeln unter anderem, dass der Hauptauslöser der Staus, der Bahnübergang, bestehen bleibe.

Ein ausführlicher Bericht ist in der WB-Dienstagausgabe zu lesen.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.