Im Wilden Westen - die WB-Sommerserie 2020

Frauengemeinschaft zählt neu 526 Mitglieder

Abwechslung: Diese wird bei der Frauengemeinschaft grossgeschrieben. Das bestätigt ein Blick ins vergangene und künftige Jahresprogramm.

Der neue Vorstand der Frauengemeinschaft Grosswangen.

Am 26. Januar fand im «Ochsen»-Saal die 91. Generalversammlung der Frauengemeinschaft Grosswangen statt. Co-Präsidentin Sabina Schär-Wey konnte knapp 140 Frauen begrüssen. Bevor der geschäftliche Teil startete, kamen die Vereinsmitglieder in den Genuss von volkstümlichen Klängen des Trachtenchors Grosswangen.

526 Mitglieder
Begleitet mit dem Jahresmotto «entSPANNEND» wurden die Teilnehmenden durch die Traktanden geführt. 24 Neumitglieder wurden in den Verein aufgenommen. Die Frauengemeinschaft Grosswangen zählt aktuell 526 Vereinsmitglieder. Die Vielfältigkeit der Frauengemeinschaft zeigte der Jahresrückblick von Co-Präsidentin Cécile Fischer. Grossen Anklang fanden die religiösen Anlässe wie der Weltgebetstag, die Maiandacht, die Wallfahrt nach Luthern-Bad und der Rorategottesdienst. Aktiv waren die Frauen bei zahlreichen Ausflügen wie der Vollmondwanderung, der Stadtführung in Luzern oder der Vereinsreise ins Emmental. Während des ganzen Jahres gab es weitere Angebote wie Filmabend, Besuch beim Imker, Jodel-Crashkurs oder die Besichtigung des einheimischen Blachenherstellers Bieri Tenta. Kreativ betätigen konnten sich die Frauen beim Glasfusing-Kurs und beim Adventgesteck gestalten. Ein beliebter Treffpunkt ist das Kilbikafi an der Grosswanger Kilbi. Auch sind Yoga und Englisch seit Jahren beliebte Angebote. Sozial engagierte sich die Frauengemeinschaft beim Lotto im Betagtenzentrum Linde, bei der Adventsfeier für alle ab 60 sowie bei den über 160 Adventsbesuchen. Das 90-jährige Jubiläum wurde nicht gross, dafür mit vielen kleinen Aktivitäten und Aktionen gefeiert. So wurden sämtliche Untergruppen besucht, Kursleiterinnen mit kleinen Präsenten überrascht oder die Vereinsmitglieder an den verschiedenen Anlässen zu einem Kaffee oder Apéro eingeladen. Interessant waren auch die Rückblicke der Untergruppen. So zeigte Cornelia Hodel vom Treff junger Eltern Bilder vom Osterhöck, dem Foxtrail, dem Hüterinnen-Anlass und der Eröffnung des Kinderhorts Balu am neuen Standort in der Dorfstrasse. Auch Spielgruppenleiterin Sandra Leupi zeigte in ihrem Bericht Fotos vom neuen Spielgruppenlokal sowie vom Grittibänzbacken. 30 Kinder besuchen zurzeit das Mutter-Kind-Turnen. Einblick in eine solche Lektion erhielten die Anwesenden mit einem kurzweiligen Video.

Die Wechsel
Auf das neue Schuljahr gab es einige personelle Wechsel bei den Untergruppen: Selina Hebeisen ist neu bei der Gruppe vom Weltgebetstag. Nach fünfjähriger Tätigkeit gab Christin Meyer ihr Präsidium beim Treff junger Eltern weiter an Cornelia Hodel. Für ihr tolles Engagement konnte sie ein Geschenk und den Sozialzeitausweis entgegennehmen. Neu im fünfköpfigen Team ist Nadine Limacher. Nach sieben Jahren demissionierte Jacqueline Bühler als Spielgruppenleiterin. Sie engagierte sich mit Leib und Seele für die Kinder im Wald und im Haus. Ebenfalls wurde Ludmilla Wiederkehr als Spielgruppenleiterin verabschiedet. Als Unterstützung bei der Waldspielgruppe ist neu Corinne Jimenez tätig. Anschliessend erläuterte die Kassierin Gisela Wechsler die Vereinsrechnung 2019. Die meisten Ausgaben entstanden durch die sozialen Engagements in der Gemeinde. Die grösste Einnahmequelle neben den Mitgliederbeiträgen ist der Erlös des Kilbi-Kaffees. Die grosse Arbeit des vierköpfigen OK-Teams zahlte sich einmal mehr aus.

Neues Vorstandsmitglied
Spannend wurde es beim Traktan­dum «Wahlen». Petra Fischer verlässt den Vorstand nach dreijähriger Tätigkeit. Die ersten beiden Jahre war sie als Aktuarin aktiv und übernahm dann diverse Arbeiten. Dazu gehörten die Koordination der Kleider der Erstkommunikanten, die Organisation des Babysitter-Kurses und die Reservation sämtlicher Räumlichkeiten. Für ihr grosses Engagement wurde sie mit einem Geschenk und einem grossen Applaus belohnt. Wer ihre Nachfolge antritt, wurde nicht gleich verraten. Mit jedem zusätzlichen Stichwort wurde die Auswahl möglicher Personen kleiner und die Spannung grösser. Mit einem herzlichen Applaus wurde dann Irene Gut in den Vorstand willkommen geheissen. Inspirationen konnten sich die Anwesenden anschliessend beim Ausblick auf die diesjährigen Aktivitäten holen. Entspannung verspricht Cécile Fischer beim Filmabend, Wellnessen sowie im Kochkurs oder Fingerringe-Workshop. Spannend soll die Vereinsreise ins Bundeshaus oder die Städtliführung in Willisau werden. Für weitere spannende und entspannende Anlässe und Aktivitäten laden die Grosswanger Frauen zum Mitmachen und Teilnehmen ein. (CK)

Informationen zum Verein und den Aktivitäten gibt es unter www.frauengemeinschaftgrossswangen.ch.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.