Blasmusik mit Witz und Humor

Jung, talentiert und «schlagfertig»: Timon Zeder. Foto Willi Rölli

Das Jahreskonzert der Feldmusik wird geprägt von rassiger, anspruchs- und gefühlvoller Blasmusik. Dazwischen werden von der Crème de la Crème der Schweizer Comedy-Szene humorvolle Einlagen präsentiert. Das Konzert wurde dem Motto «Musikantenstreiche» gerecht.

Jährlich, kurz nach dem Jahreswechsel, lädt die Feldmusik Grosswangen zu ihren Jahreskonzerten. Mit Erfolg: An der Kasse des Konzertlokals in der Kalofenhalle herrschte auch heuer Hochbetrieb. Die Konzerteinladung mit dem Motto «Musikantenstreiche» machte neugierig. Es waren dann auch ungeahnte Überraschungen dabei: Wer hätte schon gedacht, dass an einem Konzert der Feldmusik Grosswangen ein Marco Rima, ein Peach Weber, ein Veri der Abwart, Fräulein Da Capo oder der fliegende Jumbo mit seinem Passagier Schnausi anzutreffen sind? Auch wenn sich die Crème de la Crème der Schweizer Comedy-Szene nicht direkt auf der Bühne zeigte, bildlich waren sie im Konzertlokal. Mit ihren witzigen Einlagen strapazieren sie, zwischen den rassigen und anspruchsvollen Konzertstücken der Feldmusik, die Lachmuskeln der vielen Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.