Die SVP bleibt ohne Vertretung im Rat

Die SVP hat den Sprung in den Gemeinderat nicht geschafft. Anstelle der SVP-Kandidatin erreichte die Parteilose Vanessa Hugelshofer das absolute Mehr. Mit ihr nehmen neu drei Parteilose im Gemeinderat Einsitz.

 

Die Parteilose Vanessa Hugelshofer erreichte mit 176 Stimmen das absolute Mehr von 160 Stimmen. Foto zvg

Die vier bisherigen Gemeinderäte schaffen die Wiederwahl mit einem Glanzresultat. Gemeindepräsident Reto Frank (298 Stimmen), Gemeindeammann Josef Müller (242 Stimmen), Sozialvorsteherin Sibylle Wyss-Häfliger (258 Stimmen) und Bauverwalter Anton Kurmann (298 Stimmen) erreichten das absolute Mehr deutlich. Ihre guten Ergebnisse sind wenig überraschend. Für Spannung sorgte die Wahl des fünften Mitglieds. Mit der  Parteilosen Vanessa Hugelshofer und SVP-Kandidatin Denise Koller-Paneque liebäugelten gleich zwei Frauen mit dem freiwerdenden Sitz der Schulverwalterin. Das absolute Mehr erreichte am Wahlsonntag die von der CVP unterstützte Vanessa Hugelshofer. Die 41jährige wurde mit 176 Stimmen ins Amt gewählt. Denise Koller-Paneque verpasste mit 116 Stimmen das absolute Mehr von 160 Stimmen deutlich. Damit bleibt die SVP weiterhin aussen vor. Mit Vanessa Hugelshofer, Reto Frank und Anton Kurmann nehmen neu drei Parteilose Einsitz im Gemeinderat. Josef Müller und Sibylle Wyss-Häfliger vertreten die CVP.

 

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.