Rote Zahlen auch in Zukunft

Symbolbild pixabay

Die 79 Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung genehmigten ein Budget mit einem Minus von 704'000 Franken. Zustimmung bekam auch ein Sonderkredit für eine neue Schnitzelfeuerung.

Die Finanzen bleiben eine Herausforderung für Gettnau. Für 2019 rechnet die Gemeinde mit einem Minus von 704'000 Franken, bei einem Aufwand von 7,145 Millionen Franken. Rot bleiben die Abschlüsse auch künftig: Bis und mit 2022 sieht der Finanz- und Aufgabenplan Aufwandüberschüsse vor. Dies bei gleichbleibendem Steuerfuss von 2,4 Einheiten. Die Investitionsrechnung weist eine Zunahme der Nettoinvestition von 695'000 Franken aus. Darin enthalten ist ein 550'000 Franken Sonderkredit für den Einbau einer Pelletheizung als Ersatz für die bisherige Schnitzelfeuerung, inklusive der Erneuerung der Unterstationen in der Turnhalle und im alten Schulhaus.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.