Beschwerde gegen Asylzentrum zurückgezogen

Die Immoos AG von Andreas (links) und Josef Huber bietet Hand für eine Lösung: Auf ihrer Parzelle (unmittelbar angrenzend an die

In der Gemeinde Buttisholz dürfen Private eine Container-Siedlung für rund 70 Asylsuchende definitiv bauen. Das Unternehmen Transitgas hat eine Beschwerde gegen die Baubewilligung zurückgezogen. Sie hatte zunächst Sicherheitsbedenken geltend gemacht.

 

Mit dem Rückzug der Beschwerde steht der Realisierung der temporären Asylunterkunft in der Arbeitszone Moos nichts mehr im Wege, teilte die Gemeinde Buttisholz am Donnerstag mit. Das Provisorium aus rund 20 Containern wird für rund zehn Jahre errichtet. Investorin und Bauherrin ist ein Immobilienunternehmen zweier Brüder aus dem Ort. Betrieben wird die Anlage vom Kanton.

Der Gemeinderat hatte die Baubewilligung bereits am 6. Mai erteilt. Danach reichte überraschend die Transitgas AG beim Kantonsgericht eine Beschwerde ein. Sie hatte Sicherheitsbedenken bei einem möglichen Störfall mit einer Gasleitung.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.