Neue Führungscrew auf Burgrain

Von links: Urs Fanger, Ruben Meyer und Carmen Vonwyl. Fotos zvg

Die neue Geschäftsführung der beiden Unternehmen, Agrovision Burgrain AG und RegioFair Agrovision Zentralschweiz AG, steht fest. Am 18. März übernimmt Urs Fanger die Geschäftsführung der RegioFair. Auf 1. April startet Ruben Meyer als neuer kaufmännischer Leiter (Finanzen/Personal/EDV). Zusammen mit Carmen Vonwyl, Geschäftsführerin Agrovision, komplettieren die Zentralschweizer die neue Geschäftsleitung.

Mit Urs Fanger, ehemaliger Geschäftsführer Entomos AG, Grossdietwil, habe man "eine erfahrene Persönlichkeit aus dem Bereich der Lebensmittelentwicklung und Bioproduktion an Bord geholt", hält die Stiftung Agrovision Muri in ihrer Medienmitteilung fest. Der Biotechnologieingenieur und ausgebildete Agro-Biologielaborant bringe grosse Erfahrung in Strategieentwicklung, Marketing und Verkauf von Lebensmitteln und Bioprodukten mit. Er war unter anderem mehrere Jahre für Andermatt Biocontrol und Andermatt BioVet im Bereich biologischer Pflanzenschutz und Tierarzneimittel für die Landwirtschaft im Einsatz. Der Zentralschweizer ist 42-jährig, verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt in Rain.

Ruben Meyer, der Gesamtleiter Finanz- und Rechnungswesen des Kantonsspitals Nidwalden, wird auf den 1. April als kaufmännischer Leiter sein Amt antreten. Der ausgebildete Buchhalter bringe zusätzlich Erfahrung im Bereich Personal, Verwaltung, Handel, Lager und Produktion mit, schreibt die Stiftung. Er ist schweizerisch-italienischer Doppelbürger, 47-jährig, verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnhaft in Urswil.

Bereits seit dem 1. Oktober 2018 in ihrer Funktion aktiv, ist Carmen Vonwyl, Geschäftsführerin der Agrovision Burgrain AG. Carmen Vonwyl ist studierte Betriebswirtschafterin. Laut Stiftung bringt sie "mehrjährige Führungserfahrung im schweizerischen Detailhandel" mit. Zuletzt als Verkaufsleiterin, zuständig für das gesamte Filialnetz, bei der Bäckerei Hug Luzern. Carmen Vonwyl hat Wurzeln in Willisau, ist 31-jährig und wohnt in Luzern.

Die erweiterte Geschäftsführung wird durch die bestehende Interimsführung bis mindestens Ende April begleitet. "Damit wird Wissenstransfer und Kontinuität in der Führung sichergestellt", heisst es in der Medienmitteilung. Andreas Lieberherr, Geschäftsführer der RegioFair, hat sein Arbeitsverhältnis auf den 31. Januar 2019 beendet. Mit ihm haben auch die im Unternehmen tätigen Familienmitglieder, Ehefrau Evelyne Lieberherr und Sohn Stefan Lieberherr, das Unternehmen verlassen.

Die zur Stiftung Agrovision Muri gehörenden beiden Unternehmen, Agrovision und RegioFair, sind stark gewachsen. Um das Stiftungsziel, die Umsetzung der Gründervision, weiterhin zu erreichen, wurde die Führungsstruktur "vergrössert und verändert", wie die Stiftung festhält. "Dadurch verteilt sich das Volumen neu auf mehrere Schultern und ermöglicht weiterhin eine professionelle Unternehmensführung für Kunden und Partner."

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.