Wo ein Brunnen mehr als Wasser spendet

Ulrich Birrer pilgert jede Woche von Nebikon zum Wallfahrtsort Luthern Bad. Eine Tradition, die er seit seiner Kindheit pflegt – und die ihn durch dunkle Zeiten wieder ans Licht geführt hat.

Geschichten und Mythen ranken sich um das Badbrünnli im Luthern Bad. Heilende Wirkung soll das Quellwasser haben. Bei Hautkrankheiten, Gicht und anderen Gebrechen. Einer, der an die Kräfte des Heilwassers glaubt, ist Ulrich – genannt Ueli – Birrer.

Das Wasser vom Badbrünnli begleitete ihn durch eine schwierige Lebensphase. Welche Rolle die Quelle bei seiner Genesung spielte, wieso er auch "Wassertransporteur" genannt wird und wer ihm beim Alphornspielen im Luthern Bad immer zuhört, verrät Ueli Birrer in der WB-Ausgabe vom Dienstag. 

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.