Asylnotunterkunft: Petition eingereicht

Bild zvg

Die Asylnotunterkunft in der Zivilschutzanlage soll weitergeführt werden. Die entsprechende Petition des Pfarreirates haben innert drei Wochen 369 Dagmersellerinnen und Dagmerseller unterschrieben.  Zudem gingen 13 Sympathiebekundungen aus der Umgebung ein. Das «Unterschriftenpaket» überreichten die Petitionäre gestern Montag auf der Gemeindekanzlei.

 

«Für ein politisches Anliegen Unterschriften zu sammeln, ist eine Herausforderung», sagt Pfarreirats-Co-Präsidentin Judith Fölmli. «Diese anzupacken, hat sich nicht nur wegen der zum Ziel gesetzten 200 und klar übertroffenen Unterschriftenzahl gelohnt.» Wertvolle Gespräche – auch mit Gegnern – hätten sich ergeben. «Wir haben ein ungelöstes Problem zum Thema gemacht, die Diskussion angestossen.»

Was der Gemeinderat zu diesem Thema meint, lesen Sie in der aktuellen Printausgabe. Zudem berichtet der WB, warum ein Filmteam des Schweizer Fernsehens in der Asylnotunterkunft Dagmersellen drehte. Der Beitrag läuft am kommenden Mittwoch um 20.55 Uhr in der Rundschau auf SRF1.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.