Keine Repechage für Reichmuth

Trotz Sieg gegen den U23-Vize-Europameister verpasste Stefan Reichmuth an der U23-WM einen Spitzenplatz.

Die U23-WM ist für Stefan Reichmuth beendet. Nach seiner Niederlage im Achtelfinal gegen Irakli Mtsituri zerschlug sich auch die Hoffnung auf die Repechage, da der Georgier im Viertelfinal klar am Kasachen Azamat Dauletbekov scheiterte.

Stefan Reichmuth hatte in der ersten Runde den U23-Vize-Europameister Bendeguz Toth aus Ungarn eliminiert. Im Achtelfinal gegen den Georgier Irakli Mtsitiuri unterlag der Grosswanger nach 2:0-Führung denkbar knapp mit 2:3.

Da es sein Bezwinger nicht in den Final schaffte, konnte Reichmuth auch nicht mehr in der Repechage antreten. Somit verpasste er nach Rang 5 an der U23-EM Ende März nun an der U23-WM einen Spitzenplatz.

mehr dazu im WB vom Dienstag

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.