Mathias Franks positive Tour-Bilanz

Mathias Frank und sein Team AG2R La Mondiale gehörten bei der Tour de France zu den Aktivsten. Foto Fred Machabert

Zum zweiten Mal nach 2015 (damals Achter im Gesamtklassement) beendete Mathias Frank am letzten Sonntag die Tour de France. Die Bilanz des Edelhelfers von Romain Bardet fällt fast ausschliesslich positiv aus.

Er habe seine Rolle im neuen Team definitiv gefunden, sagt der gebürtige Roggliswiler Mathias Frank nach der Tour de France. Und: "Alle im Team sind sehr zufrieden." Mit einem Etappensieg durch Romain Bardet, dem angestrebten Podestplatz in der Gesamtwertung (ebenfalls Bardet; Dritter) und Platz zwei in der Teamwertung hat die französische Mannschaft AG2R La Mondiale ihre Ziele an der diesjährigen Tour de France erreicht. Seinen Beitrag dazu geleistet hat auch Mathias Frank: "In den Pyrenäen hatte ich Mühe und konnte meine Rolle nicht wie gewünscht erfüllen. Aber in der letzten Woche konnten wir das Rennen gemeinsam prägen. Wir haben alles gegeben", so der 30-Jährige.

Den auführlichen Bericht über die Tour-de-France-Bilanz von Mathias Frank lesen Sie im WB vom Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.