Willisauerinnen mit zwei "big points"

Die Willisauerinnen (hier Céline Cranz im Spiel gegen GC Amicitia) errangen einen kapitalen Sieg. Foto Archiv/Mathias Bühler

Die erste Damenmannschaft des STV Willisau hat in der 1.-Liga-Abstiegsrunde am Donnerstagabend auswärts gegen Dietikon-Urdorf einen kapitalen Sieg errungen. Die erstmals von Sabine Büchli und Arno Huber betreuten Willisauerinnen setzten sich mit 20:15 durch.

Unter der Woche gab die Handball-Leitung des STV Willisau die sofortige Trennung von Damen-Trainer Mitat Ferati bekannt. Davon erhofften sich die Verantwortlichen neue Impulse für das in akuter Abstiegsnot steckende Damen-1-Team. Bis zum Saisonende sind Sabine Büchli und Arno Huber für die Mannschaft zuständig. Und gleich bei ihrem ersten Einsatz als neues Trainer-Duo landeten die Willisauerinnen einen enorm wichtigen Auswärtssieg: Gegen Dietikon-Urdorf gewann der STV Willisau mit 20:15. Richtig viel Wert wird dieser Erfolg aber erst, wenn die Willisauerinnen auch das Auswärtsspiel am Samstag in Frick erfolgreich gestalten können.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.