Grosser Sieg für Manuela Schär

Manuela Schär (hier ein Bild von der WM 2017) entschied erstmals den New-York-Marathon für sich. Foto Archiv/Martin Rhyner

Manuela Schär hat am Sonntag beim prestigeträchtigen New-York-Marathon triumphiert. Die gebürtige Altishoferin setzte sich überlegen gegen ihre Konkurrenz durch und sorgte zusammen mit Marcel Hug, Sieger des Rollstuhlrennens der Männer, für ein historisches Ergebnis.

Fast drei Minuten vor ihrer Dauerrivalin Tatyana McFadden fuhr Manuela Schär am Sonntag beim New-York-Marathon der Rollstuhlsportlerinnen über die Ziellinie. Damit kam sie in der Metropole an der US-Ostküste zu ihrer Siegpremiere. Zusammen mit Marcel Hug, der das Rollstuhlrennen der Herren bereits zum dritten Mal für sich entschied, sorgte die gebürtige Altishoferin damit für ein historisches Ergebnis: Noch nie in der Geschichte des New-York-Marathons waren die Siegerin und der Sieger der beiden Rollstuhlrennen aus dem gleichen Land gekommen.

mehr dazu im WB vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.