Luzerner Forstdienst soll günstiger werden

Foto pixelio.de

Der Kanton Luzern will seinen Forstdienst neu organisieren. Mit den damit erzielten Einsparungen sollen unter anderem die erwarteten höheren Ausgaben für die professionellen Waldbewirtschafter kompensiert werden.

 

Der Regierungsrat hat am Montag das revidierte Waldgesetz vorgelegt. Die Revision sieht den Nachvollzug von Bundesrecht vor. Zudem sollen die Regionalen Organisationen (RO), denen private Waldbesitzer ohne eigenen Betrieb angehören, mehr Kompetenzen erhalten. Ferner ist geplant, den Forstdienst neu zu organisieren.

Vorgesehen ist, die Zahl der Forstreviere von 16 auf zwölf zu reduzieren. Die Leitung der zuständigen Dienststelle wird gestrafft. Eine Stelle wird nicht mehr besetzt. Die Waldregion Luzern verlegt ihren Standort von der Stadt Luzern nach Sursee.

Mehr im WB vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.