Mittlerer Steuerfuss der Gemeinden sinkt

Foto WB

29 der 83 Luzerner Gemeinden verändern 2017 ihren Steuerfuss. Der Trend geht in Richtung tieferer Steuern. Der mittlere Steuerfuss sinkt auf 1,871 Einheiten - gleichzeitig wächst die Steuerkraft der Gemeinden weiter.

 

21 Gemeinden reduzierten den Steuerfuss, 8 Gemeinden erhöhten ihn, wie LUSTAT Statistik Luzern am Donnerstag mitteilte. Eine ähnlich grossflächige Reduktion der Gemeindesteuerfüsse gab es letztmals 2009.

Der mittlere Steuerfuss sinkt somit von 1,886 auf provisorisch 1,871 Einheiten. Das ist zwar der grösste Rückgang seit 2010. Der mittlere Steuerfuss habe sich aber trotz zahlreicher Steuersenkungen nicht sprunghaft verändert. Das hänge damit zusammen, dass mit Ebikon, Emmen, Horw, Luzern und Kriens keine der fünf Gemeinden mit über 10'000 Einwohnern ihren Steuerfuss verändert habe, schreibt LUSTAT.

Mehr im WB vom Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.