Stiftung übernimmt Prämien-Rückzahlung

Foto WB

Wegen Sparmassnahmen im Kanton Luzern müssen tausende Bezüger von Prämienverbilligungen bereits ausbezahlte provisorische Zahlungen zurückerstatten. Betroffen sind 7670 Haushalte. Die Krankenkasse Concordia übernimmt für ihre betroffenen Versicherten den Betrag.

 

Die rund zwei Millionen Franken, welche etwa 4100 Kunden ab Oktober zurückzahlen müssten, würden von einer hauseigenen Stiftung übernommen, teilte Concordia am Dienstag mit. Die Krankenkasse kritisierte den Entscheid des Kantons als "skandalös". Die Rückforderung sei ein Verstoss gegen Treu und Glauben.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.