Ebikon: Kriminaltourist festgenommen

Der nach einem Einbruchsversuch Anfang März in Ebikon festgenommene Albaner war offenbar ein Kriminaltourist. Die Luzerner Staatsanwaltschaft wirft dem 27-Jährigen insgesamt sechs Einbrüche oder Versuche in Geschäfte und Privathäuser in Ebikon und Luzern vor.

Wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte, sei der Mann Mitte Februar von Griechenland über Italien in die Schweiz eingereist. Danach beging er innert kurzer Zeit die Delikte.

Der Beschuldigte drang teils in ausgewählte Einbruchobjekte ein, während die Bewohner anwesend waren. Er entwendete primär Bargeld und Wertgegenstände im Wert von rund 40'000 Franken. Zudem richtete er an Gebäuden Sachschaden von rund 10'000 Franken an.

Der Einbrecher wurde am ersten März nach einem erneuten Einbruchsversuch abends in Ebikon festgenommen. Er trug Diebesgut auf sich. Zuvor war er geflüchtet und von einem Polizeihund gestoppt worden. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.