Die Jodler-Vereinigung wird beibehalten

Die Versammelten lassen am Schluss der DV die «Wiehnachtsglogge» von Ernst Sommer erklingen. Foto Peter Helfenstein

Am vergangenen Donnerstagabend trafen sich im Gasthaus Kreuz die Delegationen von 14 Jodlerklubs der Hinterländer Jodler-Vereinigung (HJV). Im Mittelpunkt stand erneut die Frage «Wie weiter mit der HJV?»

An der letztjährigen Delegiertenversammlung (DV) in Egolzwil erhielt der Vorstand der HJV von den Delegierten den Auftrag, sich Gedanken für eine Umstrukturierung der Jodler-Vereinigung zu machen. Der Präsident der HJV, Pius Strebel, stellte den Vorschlag «Interessengruppe Hinterland» (IG Hinterland) vor. Ein Grund für die Umstrukturierung ist unter anderem der Austritt von drei Vorstandsmitgliedern auf die DV 2018 hin. Es folgten diverse Voten für die Beibehaltung der HJV als auch für den Wechsel zur IG Hinterland. Daniel Erni, Präsident des Jodlerchörli Daheim Hüswil, stellte schliesslich den Antrag, den Entscheid zurückzustellen und neu zu diskutieren. Mit 30 zu fünf Stimmen wurde dem Antrag zugestimmt.

Lesen Sie den ganzen Bericht zur DV des HJV von Peter Helfenstein im Dienstags-Böttu.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.