Die Deponie-Pläne in Engelprächtigen

Hier im Gebiet Engelprächtigen soll die Deponie gebaut werden. Foto Stephan Weber

Im Gebiet Engelprächtigen soll eine Deponie zu stehen kommen. Geplant ist ab dem Jahr 2021 die Lagerung von rund einer Million Kubikmeter Aushub- oder Abbruchmaterial. Der Ufhuser Gemeinderat steht hinter den Deponie-Plänen. Auch aus finanziellen Gründen.

«Wir wollen Hand bieten zu einer guten Lösung und den schwarzen Peter nicht den anderen zuschieben», sagt der Ufhuser Bauverwalter Marcel Schmid. Die Deponie auf einer Fläche von 17 Hektaren soll 15 Jahre betrieben werden. Im Januar werden in einem ersten Schritt erste Bodensondierungen vorgenommen.

Mehr zum Bauprojekt lesen Sie in der gedruckten Ausgabe heute Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.