Das Treffen der One-Man-Bands

Am Festival mit dabei: Urban Junior. Foto zvg

«One Burning Man»: Der Festivalname ist Programm. Am 26. August rocken und grooven auf dem einstigen Schötzer Zivilschutzareal One-Man-Bands; zu später Stunde wird «Burning Man», eine riesige Holzfigur, entfacht.

Einmal mehr betritt der Kulturverein Träff Schötz «Neuland»: So führt er am Samstag in einer Woche auf dem einstigen Zivilschutzareal das erste One-Man-Band-Festival durch. «Ins Zentrum gerückt werden Einzelkünstler mit grosser Instrumentenvielfalt», erläutert Co-Leiter Philipp Bammert. «Wir wollen mit unserem Anlass einen neuen Akzent setzen», ergänzt Träff-Präsident Hans Gut.

Vor Ort sind mit Referend Beat-Man, Urban Junior, Cello Inferno und Tongue Tied Twin vier gewichtige Künstler der Schweizer Szene, mit King Automatic, Zero Absolut und Mr. Marcaille reisen drei weitere extra aus dem Ausland an. Zudem entfacht der deutsche Flammenkünstler «Eisbär» den «Burning Man», eine riesige Holzfigur, welche die Lehrlinge der Schötzer Holzbauunternehmung Renggli AG gemeinsam aufgebaut haben. Für spektakuläre Lichteffekte ist die Mukke Bude besorgt.

Ein ausführliche Vorschau auf das Festival ist in der WB-Freitagausgabe zu finden.

 

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.