Schlachthaus wird Neubau weichen

Blick auf das heutige Verkaufsgeschäft und das einstige Schlachthaus. Foto Céline Pfister

Diesen Spätsommer ist der Abriss des einstigen Schötzer Schlachthauses ­geplant. Es wird ein Wohn- und Geschäftshaus gebaut. Die Metzgerei Wechsler will hier zusätzlich ein Detailhandelsgeschäft und ein Café führen.

Dem zentralen Areal mitten in Schötz soll neues Leben eingehaucht werden. Die Hermann Furrer AG hat sich entschieden, das alte Schlachthaus samt dem Gebäude mit dem Metzgerei-Verkaufsladen abzureissen und für ein Neubauprojekt einen Investor zu suchen.

Geplant ist ein viergeschossiges Gebäude, das 32 Meter lang und 21 Meter breit ist. Für das Erdgeschoss liegt die schriftliche Absichtserklärung für einen langjäh­rigen Mietvertrag vor. Markus Wechsler will hier seinen Metzgerei-Laden weiterführen sowie diesen zusätzlich mit einem Detailhandelsgeschäft und einem Café ergänzen. Die Verkaufsfläche soll rund 400 Quadratmeter betragen. Im ersten und zweiten Obergeschoss sehen die Pläne acht Wohnungen vor, im dritten Obergeschoss zwei Dachwohnungen. Erweitert würde die Tiefgarage an der Schlossergasse in östlicher Richtung um rund 30 Parkplätze. Weiter sind zusätzlich 20 Parkplätze für Besucher geplant, plus 10 Plätze für das Kurzzeitparkieren der Kundschaft an der Ohmstalerstrasse.

Ein ausführlicher Bericht über das Bauvorhaben und den Gestaltungsplan, der weitere Parzellen betrifft, erscheint in der WB-Freitagausgabe.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.