Von Sträggelen und Napfgeistern

Sagenerzählerinnen Nadja Flückiger (links) und Rita Rölli. Foto Sophia Mairgünther

Am Fusse des Napfes, mitten im düsteren Enziwald, laden die Erzählerinnen Rita Rölli-Bättig und Nadja Flückiger-Isenschmid zu Sagenabenden ein.

Treffpunkt für den sagenhaften Abend ist der Parkplatz Wigerenhütte. Der Waldweg ist mit Lichtern beleuchtet und stimmt auf den mystischen Anlass ein. Nach einem Fussmarsch mit Sturmlaternen erreichen die Besucher die kleine Chrotthütte. Auch diese ist ganz nach dem Motto «Sagen» dekoriert. Während der «Häxesuppe» erzählen Rita Rölli und Nadja Flückiger bereits die erste Sage. Auch nach Hauptspeise und Dessert sorgt das Duo für Gänsehaut. Insgesamt sechs Geschichten umrahmen den Abend und machen ihn zu einem sagenhaften Erlebnis. Noch vor der Geisterstunde wird der Event «gspänstisch» abgeschlossen.

Der WB hat die beiden Sagenerzählerinnen getroffen und mit ihnen über ihre Motivation und die Welt der Sagen gesprochen. Mehr in der Ausgabe von Freitag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.