Infoanlass zur Mettmenegg blieb ruhig

Silvia Bolliger, Leiterin der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen, informierte über die Sicht des Kantons. Foto swe

Im Verlauf des Monats Mai wird das umstrittene Asylzentrum Mettmenegg eröffnet. Heute Mittwochabend hat der Kanton die Fischbacher Bevölkerung an einem Infoanlass über die Details informiert. 180 Personen waren an der Veranstaltung zugegen. Die Besucher waren interessiert, blieben ruhig, die Stimmung war friedlich. 

Laut Silvia Bolliger, Leiterin der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen, sollen 35 Asylsuchende, vorzugsweise Familien ins einstige Zeller Bürgerheim einziehen. Das Zentrum soll in einem 24-Stunden-Betrieb geführt werden. Von 17 Uhr bis 7 Uhr ist es geschlossen. Geführt wird es vom Dagmerseller Marco Fellmann. Dieser leitete zuletzt die temporäre Asylunterkunft in Beromünster.

Mehr zum Infoanlass lesen Sie am Samstag in der WB-Osterausgabe.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.