"Koller-Halle" abgebrannt

In der Nacht auf Mittwoch brannte die Halle des Holzbauunternehmens Koller in Ebersecken nieder. Beim Eintreffen der Feuerwehr, kurz vor zwei Uhr, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Im Einsatz standen die Wehren von Ebersecken, Schötz und Wauwil-Egolzwil mit rund 100 Kräften. Sie konnten ein Übergreifen des Feuers auf eine angebaute Halle verhindern. Die Brandursache ist Gegenstand von Abklärungen.

Der WB sprach am Mittwochmorgen kurz mit Stefan Pfister, dem verantwortlichen Einsatzleiter und Kommandanten der Feuerwehr Ebersecken. Ein Nachbar sei in der Nacht aufgrund des Krachs aufgewacht, die der Brand verursacht hat. Er sah bereits die Flammen aus dem Dach lodern. Umgehend meldete er den Brand der Feuerwehr. Diese wurde um 1.58 Uhr alarmiert. Keine fünf Minuten später war die Feuerwehr auf dem Brandplatz – das Gebäude stand bereits im Vollbrand. 

Feuerwehrkommandant Pfister spricht von "einem Totalschaden". So habe das Feuer das Inventar der Zimmerei samt Maschinenpark und eingestellten Fahrzeugen zerstört. Die Abklärungen der Brandursache sind am Laufen.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.