Die Asyl-Siedlung ist eröffnet

Die Asyl-Containersiedlung im Gebiet Moos ist errichtet und bereit für den Einzug. Am letzten Freitag konnte das Provisorium erstmals öffentlich besichtigt werden.

Wohncontainer für je vier Personen, Gemeinschaftscontainer, sanitäre Anlagen und Küche: Die Siedlung bietet Platz für 76 Personen. Das Besondere daran? Die gesamte Anlage wurde von Privaten geplant, gebaut und finanziert. Die beiden Brüder Josef und Andreas Huber führen die Liegenschaft gemeinsam. Rund ein halbes Jahr hat der ganze Prozess gedauert. Die Anlage kostet 1,5 Millionen Franken. Der Kanton ist zuständig für die Betreuung der Asylbewerber. Diese werden am Anfang rund um die Uhr betreut. Am Montag, 14. November, wird die erste Gruppe einziehen. In den ersten zwei Wochen kommen je 15 Personen.

Mehr zur Asylsiedlung in Buttisholz lesen Sie in der WB-Ausgabe vom Dienstag.

Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Abbildung ein.

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.